Volksbank Halle unterstützt Projekt Familienpaten

1.000 Euro für Familien- und Erziehungsberatungsstelle (FEB) der Diakonie

Halle. Gute Paten sind zur Stelle, wenn sie gebraucht werden. Als Ratgeber, Spielkamerad, Freund oder Helfer in der Not. Genau diese Attribute sind es, die das „Projekt Familienpaten“ der Familien- und Erziehungsberatungsstelle (FEB) der Diakonie seit mittlerweile 13 Jahren zu einem Erfolg machen. Unter der Leitung der Diplom-Pädagoginnen Jessica Trylus und Anke Lüke leisten aktuell acht ehrenamtliche Helfer wertvolle Unterstützung bei der Alltagsgestaltung und Erziehungsarbeit von Alleinerziehenden und jungen Familien.

„Die Art der Unterstützung wird dabei stets individuell mit den betreuten Patenfamilien abgestimmt“, sagt Projektleiterin Anke Lüke. So stopfen die Paten bei Bedarf Betreuungslücken, unterstützen bei Ämtergängen und Schriftverkehr, helfen bei den Hausaufgaben oder spielen mit den Kindern. Derzeit betreut das Projekt sechs Familien mit insgesamt 14 Kindern.

Bei den regelmäßigen Patentreffen stehen Projektbesprechungen, Planungen und Fortbildungen auf dem Programm. Und auch die Geselligkeit kommt bei den Familienpaten nicht zu kurz – neben einem Neujahrsessen und einem gemeinsamen Eisdielenbesuch ist vor allem das jährliche Familienpaten/Patenfamilienfest ein Highlight. In diesem Jahr ging es auf den Spiekerhof nach Borgholzhausen.       

Die Volksbank Halle unterstützt das „Projekt Familienpaten“ seit vielen Jahren mit einer Spende. Auch in diesem Jahr übergab die heimische Genossenschaftsbank einen Scheck über 1.000 Euro, die für die Finanzierung zukünftiger Projekte und Veranstaltungen genutzt werden. „Die Familienpaten leisten Ehrenamt in Reinkultur. Sie sind meistens im Hintergrund tätig und zeigen, dass es oft die kleinen, menschlichen Dinge sind, die besonders helfen“, sagt Ulrich Niemeyer, Centerleiter der Volksbank Halle.    

Die Familienpaten der Familien- und Beratungsstelle der Diakonie werden von der Volksbank Halle bei ihrer wertvollen ehrenamtlichen Arbeit unterstützt. Centerleiter Ulrich Niemeyer (Mitte) übergab eine Spende über 1.00 Euro an Annemarie Kahmann, Renate Zwick, Doris Koch, Christiana Plotz, Jessica Trylus, H.-W. Martens, Thomas Schebaum, Anke Lüke und Peter Kahmann. Zum Team der Paten zählen zudem Anke Schebaum und Bernhild Ruschhaupt.