Volksbank Halle investiert in den Standort Werther

Zweigniederlassung wird zum Kompetenzzentrum erweitert

Ausbau schafft Platz für zusätzliche Beratung

Halle, 3. März 2015. Die Volksbank Halle baut ihre Zweigniederlassung Volksbank Werther zum Kompetenzzentrum aus: Dafür werden die Geschäftsräume an der Ravensberger Straße in den kommenden zwei Monaten erweitert. Zukünftig stehen den Kunden dann auch im Obergeschoss des Gebäudes drei weitere Beratungsräume zur Verfügung. Die Haller Genossenschaftsbank investiert rund 160.000 Euro. Die Baumaßnahmen sollen bis Ende April abgeschlossen sein.

 „Wir schaffen für unsere Kunden und Mitglieder in Werther zahlreiche Mehrwerte: Mehr Platz und mehr Mitarbeiter für noch bessere Beratung “, so der Volksbank-Vorstandsvorsitzende Rainer Peters. Im Zuge der Erweiterung der Geschäftsräume wird die Volksbank Halle zusätzliche Berater, die ihre Büros bisher in der Hauptstelle in Halle hatten, nach Werther holen. Peters: „Unsere kompetente Mannschaft wird vor Ort um Spezialisten für Firmenkunden und die Vermögensberatung ergänzt, mit denen wir den Wertheranern unser komplettes Finanzdienstleistungsspektrum mit festen Ansprechpartnern vor Ort anbieten können.“

Um die neuen Räume im Obergeschoss erreichen zu können, wird in diesen Tagen eine Treppe in die Geschäftsstelle eingebaut. Parallel dazu laufen die Trockenbauarbeiten. „Die Beeinträchtigungen für unsere Kunden und Mitarbeiter werden sich während der Bauphase zum Glück in Grenzen halten“, sagt Zweigniederlassungsleiter Martin Krämer, dessen Team bei Fragen zum Ausbau gerne weiterhilft.