Die große Konstante der Volksbank

Volksbank Halle ehrt Jubilare – Ulrich Niemeyer seit 40 Jahren

Halle, 1. August 2015. Auf stolze 215 Jahre Treue und Erfahrung blicken die  neun Jubilare der Volksbank Halle, die am Dienstag für ihr langjähriges Engagement bei der heimischen Genossenschaftsbank geehrt wurden. Dass die Feierstunde mitten im Trubel der laufenden Modernisierung der Hauptstelle stattfand, passt ins Bild. „Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag, die Volksbank Halle in eine moderne Zukunft zu führen, ohne dabei unsere Tradition und Verbundenheit zu unseren Mitgliedern und Kunden aus den Augen zu verlieren“, so der Vorstandsvorsitzende Rainer Peters.

Auf niemanden treffen diese Worte besser, als auf Ulrich Niemeyer. Der Leiter des Kundencenters Hauptstelle ist für Haller Kunden und Kollegen die große Konstante der Volksbank. Als er 1975 seine Ausbildung beginnt, war die Volksbank Halle noch im heutigen Fahrradladen Avanti beheimatet. Nach der Fusion mit der Spar- und Darlehenskasse 1982 wechselt Niemeyer an den heutigen Sitz der Volksbank und übernimmt nach seiner Weiterbildung zum Bankfachwirt 1988 die Leitung des damaligen Centers Egge, die der Handlungsbevollmächtigte 21 Jahre lang innehält.

Geschätzte 600 Haller Eigenheimwünsche hat „Ulli“ in den vergangenen 40 Jahren wahr gemacht. Die meisten seiner heutigen Kunden berät er seit mehreren Jahrzehnten – und längst auch deren Kinder. Dass das Bankgeschäft heute viel dynamischer geworden ist, sieht Niemeyer durchweg positiv: „Hohe Beratungsqualität für meine Kunden und die Weitergabe meiner Erfahrung an die jungen Kollegen sind mein täglicher Ansporn.“

Noch länger als Niemeyer ist Hans-Werner Rudolf bei der Volksbank Halle. Der stellvertretende Leiter Facility Management ist seit 45 Jahren dabei und hat in seiner Karriere vom Controlling über das Rechnungswesen, die EDV, den Zahlungsverkehr bis hin zum Geldwäschebeauftragten viele Prozesse im Hintergrund der Bank maßgebend mitgestaltet.

Für 35-jährige Treue wurde Sabine Sygulla gehrt. Die zertifizierte Personalbetreuerin und Ausbildungsleiterin war von 1990 an vier Jahre stellvertretende Leiterin des Centers Knüll und kümmert sich in der Personalabteilung seit fast zehn Jahren um die zukünftigen Jubilare der Bank. 30-jähriges Jubiläum feiert Imke Susanne Koeppen, die vielen Wertheraner Kunden noch als stellvertretende Geschäftsstellenleiterin in Erinnerung sein dürfte, wo sie 14 Jahre lang tätig war. Seit 2003 arbeitet sie im Orga-Bereich der Bank, unter anderem sechs Jahre lang als Ausbildungsleiterin.

Für 15-jährige Treue zur Volksbank Halle wurden Marcel Tippe, Leiter der Geschäftsstelle Künsebeck,  Kreditsachbearbeiter Matthias Runge und Sabine Lohmann aus dem Service Team ausgezeichnet. Ihre erste „runde Null“ feiern Heidi Ostkämper, Gruppenleiterin des Service Teams, und Benjamin Zingler, stellvertretender Leiter der Zweigniederlassung Werther. Vorstand Harald Herkströter dankte allen Jubilaren für „215 Jahre tolle Zusammenarbeit und Einsatz für unsere Mitglieder und Kunden“.

215 Jahre Volksbank Halle: Eingerahmt von den Vorstandsmitgliedern Rainer Peters (links) und Harald Herkströter (rechts) präsentieren sich die Jubilare (von links) Heidi Ostkämper, Imke Susanne Koeppen, Ulrich Niemeyer, Sabine Lohmann, Matthias Runge, Hans-Werner Rudolf, Betriebsrat Heinz-Hermann Jerrentrup, Sabine Sygulla, Benjamin Zingler und Marcel Tippe.