Heimatverbundene Nachwuchsbanker

Volksbank Halle begrüßt vier neue Azubis

Halle Westfalen. 10. August 2015. Vier neue Auszubildende verstärken seit August das Team der Volksbank Halle/Westf. eG. Am Montag wurden Lea Barteldrees, Merlin Wehmeier, Frederic Bussemas und Matthias Welpinghus offiziell durch Vorstand und Ausbilderin begrüßt.

Gemeinsam erhalten sie während Ihrer zweieinhalbjährlichen Ausbildung weitreichende Einblicke in sämtliche Facetten des Bankgeschäftes. Von der Führung eines Beratungsgespräches über das Kredit- und  Wertpapiergeschäft bis hin zur Abwicklung von Anträgen und der Prüfung von Krediten bietet die Ausbildung bei der Volksbank viel Abwechslung.

Rainer Peters, Vorstandsvorsitzender der Volksbank, sieht die Ausbildung junger Menschen als eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft: „Wir übernehmen damit nicht nur regionale Verantwortung, sondern bieten unseren Auszubildenden langfristige Perspektiven und interessante Karrieremöglichkeiten.“

Um den neuen Azubis den Einstand so einfach wie möglich zu machen, bekommt jeder einen innerbetrieblichen Paten an die Seite gestellt, der bei Fragen oder Problemen Unterstützung bietet. Ein Kennenlernen der Paten hatte die Bank bereits im Frühjahr auf der Kartbahn in Werther organisiert.

Bemerkenswert: Alle Nachwuchsbanker hatten schon vor ihrer Bewerbung Kontakt zur Volksbank Halle, entweder durch ein Praktikum, eine persönliche Empfehlung oder ein Bewerbungstraining an den Schulen. „Dass unsere neuen Azubis mit ihrer Herkunft aus Halle, Werther und Borgholzhausen nahezu unser gesamtes Geschäftsgebiet repräsentieren, zeigt die Verwurzelung unserer Bank in der Region“, so Volksbank-Vorstand Harald Herkströter.

Ein Selfie mit den neuen Azubis: Lea Barteldrees, Matthias Welpinghus, Frederic Bussemas und Merlin Wehmeier (von links) wurden von den Vorständen Rainer Peters und Harald Herkströter sowie Ausbildungsleiterin Sabine Sygulla bei der Volksbank Halle begrüßt.