Volksbank-Azubis präsentieren die Möglichkeiten des modernen Bankings

Projektgruppe informiert über SB-, Online- und Mobilebanking

Geld versenden über das Smartphone, Rechnungen einscannen und bezahlen, alle Kontostände von mehreren Banken auf einen Blick, Daueraufträge am SB-Gerät verwalten – modernes Banking bietet viele Möglichkeiten. Doch längst nicht alle sind den Bankkunden auch bekannt. Das wollen die Auszubildenden der Volksbank Halle/Westf. eG ändern. Der Startschuss für das Projekt fiel Anfang August in der Geschäftsstelle in Künsebeck und vergangene Woche setzte das Azubi-Team seine Reise in Hörste fort.

Ab sofort präsentieren sie in der SB-Geschäftsstelle Masch der heimischen Genossenschaftsbank die neuen Funktionen beim SB- und Mobile Banking. „Kennen Sie schon unsere BankingApp?“, fragt Lea Barteldrees die Kundin, die eigentlich nur schnell Geld für den Einkauf abholen wollte. Weil sie Interesse an der neuen Technik hat, lässt sie sich die Funktionen zeigen. „Die meisten Fragen kommen dann zum Thema Sicherheit“, sagt Barteldrees. Natürlich haben sich die Azubis hierzu schlau gemacht, um die Bedenken mit Fakten und Argumenten auszu-räumen. Jeder fünfte Volksbank-Kunde nutzt aktuell Mobile Banking über Smartphone oder Tablet. Die Zahl der Nutzer hat sich innerhalb eines Jahres fast verdoppelt.

Grundvoraussetzung für die Nutzung der neuen digitalen Möglichkeiten ist ein Zugang zum Onlinebanking. Auch hierzu geben die Volksbank-Azubis wertvolle Tipps. „Wir zeigen, welche Schritte für die einmalige Einrichtung nötig sind und erklären die verschiedenen TAN-Verfahren, mit denen Aufträge im Onlinebanking legitimiert werden können“, so Lena Tielke.

Natürlich gibt es auch Kunden, die den „guten alten Zeiten“ nachtrauern, in denen es noch in jeder Geschäftsstelle einen Schalterservice gab. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, diesen Menschen die Möglichkeiten der Geldautomaten und SB-Terminals zu zeigen, mit denen nahezu alle täglichen Geldgeschäfte komfortabel erledigt werden können“, sagt Christoph Wellmeyer. Ihm liegt das Projekt, als ehemaliger Leiter der Geschäftsstelle Masch, besonders am Herzen. So wüssten viele Kunden nicht, dass man Überweisungsträger, die heute fast jeder Rechnung beiliegen, am SB-Terminal eingescannt werden können.

Begleitet wird das Azubi-Projekt von Personalbetreuerin Sabine Sygulla. „Unsere jungen Leute sind die idealen Botschafter für das Banking von heute“, sagt Sygulla. Die Volksbank-Azubis sind mit ihrem mobilen Infostand noch bis kommenden Montag in der Geschäftsstelle Masch. 
     

 

Bildunterzeile: Die Volksbank-Azubis Lea Barteldrees und Lena Tielke (von links) erklären die Möglichkeiten des digitalen Bankings und geben praktische Tipps zur Nutzung der SB-Geräte. Christoph Wellmeyer, stellv. Centerleiter Hauptstelle, freut sich über die tolle Unterstützung.