Volksbank spendet 2.500 Euro für die neu gegründete Kroe-Stiftung

Borgholzhausener Kultur wird gefördert

„Der Kreis der Förderer und Freunde wächst seit Gründung der Kroe-Stiftung“, sagt Carl-Heinz Beune. Gemeinsam mit Astrid Schütze und Klemens Keller nahm er jetzt einen Scheck über 2.500 Euro aus den Händen vom Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Halle, Rainer Peters, und dem Leiter der Zweigniederlassung Borgholzhausen, Markus Peperkorn, entgegen.

Die Vertreter der Kroe-Stiftung konnten gleich mehrere Stellen rund um und im Kroe-Haus nennen, an denen Geld dringend gebraucht wird. „Wir haben dabei die dringlichsten baulichen Maßnahmen im Blick, die notwendig sind, um dieses Kleinod hier so zu erhalten, wie es jetzt hier steht“, sagt Klemens Keller. Der Einbau einer neuen Heizung, die Sanierung der Fenster oder auch des Fundamentes vom Teehäuschen im Künstlergarten sind solche dringlichen Maßnahmen.

„Wir fühlen uns als Genossenschaftsbank dem Einsatz für die Kulturarbeit in Borgholzhausen verpflichtet und leisten daher gern einen Beitrag, begründet  Rainer Peters die Auswahl des
Spendenadressaten. Das Geld stammt aus den Reinertragen der Soziallotterie „Gewinnsparen“ – „somit ist die Spende quasi von unseren Mitgliedern und Kunden finanziert“, so Peters.

Carl-Heinz Beune macht deutlich, dass die Arbeit der Stiftung bisher noch ganz am Anfang stehe. Der Erhalt des Kroe-Hauses am Ende der Straße Am Tempel sei das vordringli-che Ziel. Natürlich wolle man aber auch die Kunst Kroes zeigen. Da sei an Führungen gedacht, die künftig angeboten werden sollen, Ausstellungen seien denkbar oder auch Vorträge. Mit Stiftungsgründung habe man jetzt erst einmal ein Fundament geschaffen, auf das sich nun aufbauen lasse.

Insgesamt sei die Stiftung bei der Finanzierung ihrer Arbeit auf private Unterstützer angewiesen. Seit Stiftungsgründung finde sich jetzt ein Freundeskreis der Kroe-Kunst, der mit regelmäßigen  Jahresbeiträgen zum Gelingen des Projektes beitrage. Spenden wie die der Volksbank kommen da natürlich einer vor-gezogenen Weihnachtsbescherung gleich.