Haller Unternehmen ermöglichen Leihwagen-Projekt für Vereine

Volksbank Halle unterstützt Anschaffung eines Bullis

Halle, 15. Juli 2015. Weil sich viele Vereine einen eigenen Bulli für ihre Fahrten nicht leisten können, engagieren sich sich Haller Unternehmer und bieten die Möglichkeit, ein solches Fahrzeug beim Haller Autohaus Zegarek zu leihen. Weil die Nachfrage in den vergangenen Jahren an dem Leihwagenprojekt  groß war, sah Ralf Zegarek jetzt die Zeit für eine Neuanschaffung gekommen. Zusammen mit der Firma Vereint Mobil aus Bünde wurden die nötigen Sponsoren gewonnen, um einen nagelneuen Nissan MV 400 anzuschaffen, der mit neun Sitzen viel Platz für viele Gelegenheiten bietet.

Fast 30 heimische Unternehmen haben dafür einen erheblichen finanziellen Beitrag geleistet.
Ihre Werbung ziert das Fahrzeug. Vereine aus Halle und Umgebung können den Nissan MV 400 wie gewohnt weitgehend kostenlos nutzen. Nur der selbstverbrauchte Sprit muss ersetzt werden. Bei Fernfahrten wird außerdem je nach zurückgelegter Strecke ein kleiner
Obolus für die Betriebskosten erhoben.

Voraussetzung: Der Abholer muss nachweisen, dass er tatsächlich für einen Verein im Einsatz
ist. Außerdem muss der Mieter eine Kaution hinterlegen, um eine ordnungsgemäße
Rückgabe zu sichern. Wenn bei der Rückgabe alles in Ordnung ist, wird die Kaution
wieder erstattet.

Haben für den neuen Bulli gespendet: (von links) Rainer Kampmann, Markus Krause (Autohaus Zegarek), Wladyslav Sawicki (Pflasterarbeiten), Ralf Zegarek, Thorsten Ideke (Zahnlabor in Halle), Jürgen Bersignov, Sergej Hopp( beide Fa. HuB), Jörn Treichel (Voba Halle), Daniel Haring (Hit-Taxi), Stefan Temme (Fa. Schrewe), Simone Barteldrees, Martin Huning (Ravenol), Basem Mitri (Bäderoase), Bernhard Seeger (Orient-Teppich-Doktor) und Jürgen Knehans (Kfz-Knehans).