An der PAB fließen Saft und Honig

Schülergenossenschaft PAB association eSG gegründet

Volksbank Halle/Westf. eG unterstützt die jungen Unternehmer

Mit einer feierlichen Zeremonie wurde jetzt die Gründung der Schülergenossenschaft „PAB association eSG“ gefeiert. Schüler, Lehrer, Eltern und Förderer versammelten sich in der Aula der Peter-August Böckstiegel Gesamtschule in Werther, um bei der offiziellen Übergabe der Urkunde für die Eintragung in den Genossenschaftsverband dabei zu sein. Dabei fanden auch die Produkte der PAB association - Honig aus der schuleigenen Bienenzucht und Apfelsaft von der heimischen Streuobstwiese - gleich ihre ersten Käufer.

Der Grundstein für die Schülergenossenschaft der PAB Gesamtschule wurde auf der Gründungsversammlung am 14. April 2016 gelegt. In Kooperation mit der Volksbank Halle/Westf. eG und dem Rheinisch-Westfälischen-Genossenschaftsverband wurde die PAB association gegründet. Die Gründungsmitglieder wählten auf ihrer ersten Versammlung die Schüler Leonard Wächter, Marius Gaesing und Laura Wermeling zu ihrem Vorstand sowie einen fünf Köpfigen Aufsichtsrat. Er besteht aus Sabine Sygulla von der Volksbank, Isabell Hanke, den Lehrern Christian Mittelberg und Stefan Wöhle sowie Matthias Wach, der die Bienen-AG leitet.

Auf der Gründungsversammlung einigten sich alle Anwesenden auf die Geschäftsbereiche der Genossenschaft, die zunächst Honig und Apfelsaft vermarktet, der an der Schule produziert wird. Die Gesamtschule hat eine Bienen-AG, die an beiden Standorten Werther und Borgholzhausen jeweils zwei Bienenvölker besitzt. Dazu gibt es in Werther eine Streuobstwiese.

Die Vermarktung der regionalen Bio-Produkte  ist dabei nicht das einzige Ziel des Projektes.  In den Schülergenossenschaften lernen junge Menschen die Genossenschaftsidee kennen, übernehmen Verantwortung und begegnen dabei allen Situationen eines wirtschaftenden Unternehmens. Unterstützung dabei gibt es von der Volksbank Halle/Westf. eG, die die Nachwuchsgenossen in  Workshops für ihr Vorhaben fit gemacht hat.

Schulleiterin Ursula Husemann lobt das Engagement der jungen Leute: „Ihr habt wirklich gute Ideen, habt ein ungeheures Tempo vorgelegt und hervorragend zusammengearbeitet. Ihr habt meine Erwartungen weit übertroffen.“

Volker Beckmann, NRW-Landeskoordinator für Schülergenossenschaften, machte deutlich, dass die jungen Menschen mit ihrem Einsatz viele Kompetenzen erwerben, die sich in ihrem späteren Leben auszahlen. „Die Genossenschaft ist die nachhaltigste Unternehmensform“, so Beckmann.

Sabine Sygulla, die für die Volksbank Halle/Westf. eG die Schülergenossenschaften betreut, stellte abschließend fest: „Das Schöne an jungen Leuten ist immer ihre Offenheit für Neues, ihre Furchtlosigkeit und das große Ideenpotenzial.“