Große Abenteuer und gute Perspektiven

Mitgliederversammlung der Volksbank Halle/Westf. eG in Werther

105 Mitglieder der Volksbank Halle/Westf. eG haben am Mittwoch im ev. Gemeindehaus eine Reise quer durch Europa gemacht. Der renommierte Fotograf Peter Gebhard nahm die Gäste im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung der Genossenschaftsbank mit auf „Das große Bulli-Abenteuer“. Sein Bericht über eine spektakuläre Tour von Istanbul bis ans Nordkap in einem T1-Bulli war geprägt von wunderbaren Geschichten und faszinierenden Perspektiven.

Um Perspektiven ging es auch im Bericht des Vorstandes. Rainer Peters und Harald Herkströter äußerten sich zu den Herausforderungen der Niedrigzinsphase, Digitalisierung und der zunehmenden Regulatorik. Dabei machten sie deutlich, dass die Volksbank Halle für eine eigenständige Zukunft gut aufgestellt ist. Mit einem Bilanzgewinn von knapp über einer Million Euro sowie deutlichen Zuwächsen beim betreuten Kundenvolumen, Bilanzsumme, Krediten und Einlagen habe die Volksbank im abgelaufenen Geschäftsjahr ihren Wachstumskurs fortgesetzt.

Um dem überdurchschnittlichen Wachstum der erfolgreichen Zweigniederlassung in Werther gerecht zu werden, plant die Volksbank weitere Baumaßnahmen. Herkströter: „Wir werden in Werther weiter in unsere genossenschaftliche Beratung investieren und im Erdgeschoss neue Beratungsräume einrichten.“

Beifall gab es für die Ankündigung, rund 255.000 Euro an die Mitglieder auszuschütten. Herkströter: „Wir werden der Vertreterversammlung eine Dividende von insgesamt 5% auf die Geschäftsguthaben vorschlagen. Damit liegen wir weiterhin über dem Durchschnitt aller Volks- und Raiffeisenbanken und bieten in der aktuellen Zinssituation eine hervorragende Rendite.“

Bürgermeisterin Marion Weike nannte die Bank in ihrem Grußwort „einen wichtigen Partner für die Privatleute, Unternehmen und uns als Kommune“ und bedankte sich für das gesellschaftliche Engagement. 

Mit der Veranstaltung in Werther gingen die diesjährigen Mitgliederversammlungen der Volksbank Halle/Westf. eG zu Ende. Insgesamt begrüßte die Genossenschaftsbank bei den Versammlungen in Halle, Borgholzhausen und Werther 806 Mitglieder. „Das große Interesse und die wachsenden Mitgliederzahlen bestätigen uns, dass die genossenschaftliche Idee lebendig ist“, so Rainer Peters.   
 

Bürgermeisterin Marion Weike sprach das Grußwort.