Wertheraner Geh-Treff glänzt bei „Sterne des Sports“

Volksbank fördert soziales Engagement

Große Ehre für den Wertheraner Geh-Treff: Bei den diesjährigen „Sterne des Sports“ wurde die Initiative der Arbeitsgemein-schaft „mehrWERTher50+“ für ihr soziales Engagement mit dem zweiten Platz auf Kreisebene und einer Siegprämie von 1.000 Euro ausgezeichnet.

Die Jury um Landrat Sven-Georg Adenauer und Kreissportbund-Chef Hans Feuß zeigte sich von der Idee des Geh-Treffs begeis-tert: „Gemeinsam spazieren gehen macht Spaß und ist gleichzeitig gesund! Wer sich auch im fortgeschrittenen Alter gemeinsam mit anderen an der frischen Luft bewegen möchte, für den sind die Geh-Treffs in Werther genau das Richtige“, so Feuß.

Der Geh-Treff ist ein gemeinsames Projekt des Turnverein Werther 04 e. V., der Ev. Luth. Kirchengemeinde Werther mit der Seniorenbegegnungsstätte „Haus Tiefenstraße“ und dem Kreis-sportbund Gütersloh e. V. Unter dem Motto „Raus aus der Stube, rein in den Ort! Schritt für Schritt zu mehr Gesundheit“ sind ältere Menschen aufgerufen, ihre Stadt zu erkunden. Begleitet werden sie dabei von geschulten, ehrenamtlichen Geh-Treff-Paten, die den Preis bei der Siegerehrung entgegennahmen.

Die „Sterne des Sports“ sind Deutschlands bedeutendster Wett-bewerb rund um das soziale Engagement von Sportvereinen. Gemeinsam suchen der Deutsche Olympische Sportbund und die Gruppe der Volksbanken/Raiffeisenbanken Vereine, die sich über den reinen Übungsbetrieb hinaus auf gesellschaftlichem Gebiet – beispielsweise in der Integrationsarbeit oder in der Krank-heitsvor- und nachsorge - oder im Bereich des Umweltschutzes engagieren.

„Wir freuen uns immer besonders, wenn ein Verein aus unserem Geschäftsgebiet bei den „Sternen des Sports“ erfolgreich ist und wir mit unserem Engagement helfen können, solch tolle Initiati-ven zu fördern“, sagte Rainer Peters, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Halle/Westf. eG bei der Preisübergabe.

Der Wertheraner Geh-Treff wurde für sein soziales Engagement bei "Sterne des Sports" ausgezeichnet. Die stellvertretende Landrätin Dr. Christine Disselkamp (links), Kreissportbund-Chef Hans Feuß (rechts) sowie Vorstandsvorsitzender Rainer Peters und Marketingleiter Timo Klack von der Volksbank Halle/Westf. eG überreichten den Geh-Paten und Verantwortlichen die Urkunde.