Volksbank baut in Borgholzhausen um

Montag beginnen die rund 3-wöchigen Arbeiten – Beratung und Service laufen normal weiter

Am kommenden Montag, 29. Oktober, beginnt in der Volksbank Borgholzhausen, Zweigniederlassung der Volksbank Halle/Westf. eG, eine rund dreiwöchige Umbauphase. Unter der Leitung von Architekt Wolfgang Fritsche werden heimische Handwerksbetriebe Schalterhalle, SB-Bereich und Büroräume der Genossenschaftsbank in zwei Bauabschnitten erneuern.

„Service und Beratung für unsere Kunden und Mitglieder sind kaum von den Arbeiten betroffen“, sagt Niederlassungsleiter Markus Peperkorn. Einzige Einschränkung ist die notwendige Sperrung des hinteren Eingangs. „Unsere Besucher müssen rund zwei Wochen lang vom hinteren Parkplatz um das Gebäude zum Haupteingang laufen“, sagt Peperkorn.

Mit dem Umbau will die Volksbank dem gestiegenen Beratungsbedarf ihrer Kunden gerecht werden. Peperkorn: „Mit zusätzlichen Büros und verbesserten Abläufen wollen wir unser Konzept der Genossenschaftlichen Beratung weiter optimieren. Darüber hinaus erhält der Kundenservice-Bereich eine neue Optik, mit dem wir uns noch offener und gastfreundlicher präsentieren.“