Dieses Mal gibt es gleich zwei Bäume zum Stadtfest

Volksbank Halle spendet zum Haller Willem Fest neben der Linde auch eine Eiche

Wie üblich fällt der Startschuss zum zweitägigen Stadtfest auf der Bühne des alten Busbahnhofs. Der Haller Willem in Person von Albrecht Glück begrüßt als Namensgeber die Gäste und Kinder der Kitas Stockkämpen und Beckmanns Hof wirbeln über die Bühne. Fast so stürmisch wie Orkantief Friederike, das im Januar zahlreiche Bäume entwurzelt hat. Um den Verlust etwas stärker auszugleichen, spendet die Volksbank Halle in diesem Jahr gleich zwei Bäume. „Wir haben unseren Dauerauftrag erneut ausgeführt. Eine neue Linde steht an der Lindenschule und hier haben wir eine robuste Eiche gepflanzt", erklärt der Vorstandsvorsitzende Rainer Peters bei der Pflanzung im Skulpturenpark.

Danach stürzen sich alle ins Getümmel. Zahlreiche Vereine haben Stände aufgebaut, für leckeres Essen ist ausreichend gesorgt und dazu gibt es jede Menge Kultur auf zwei Bühnen. Zudem sorgen als Walk-acts die Glupo-Group und Pfarrer Lämmerhirt für jede Menge Spaß. (Quelle: Haller Kreisblatt)

Halles Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann und die Volksbank-Vorstände Rainer Peters und Harald Harald Herkströter pflanzten traditionell einen Baum zum Stadtfest-Auftakt. Anschließend wurde gefeiert.