Wir für die Region

Soziales und kulturelles Engagement für unsere Mitglieder

Schlafsäcke für die Babys im Klinikum Ravensberg

Volksbank Halle stiftete bereits 3300 Sicherheitsschlafsäcke

Sicheren Schlaf vom ersten Tag nach der Geburt an: Im Klinikum Halle sorgt dafür seit acht Jahren die Volksbank Halle. 3300 der Schlafsäcke sind bereits gespendet worden, jetzt brachte Vorstandsmitglied Harald Herkströter wieder 450 Stück ins Klinikum, das reicht für ein Jahr.

Jedes in der Lindenstadt geborene Kind bekommt einen Schlafsack geschenkt, bevor Mutter und Kind nach Hause gehen. Vor acht Jahren war der plötzliche Kindstod ein großes Thema. Ein gewichtiger Ursachenfaktor dieser heimtückischen Erscheinung war nach  wissenschaftlichen Untersuchungen die Tatsache, dass zu warm schlafende Kinder ein deutlich höheres Risiko hatten, Opfer zu werden. Ärzte empfahlen deshalb einen Schlafsack mit besonderen Eigenschaften, in dem der Säugling ausreichend, aber auch nicht zu viel Wärme erfährt.

„Wir wollten, dass jeder Säugling einen solchen Schlafsack bekommt“, sagt die Vorsitzende Annette Gontek rückblickend. Vor diesem Hintergrund suchte und fand der Förderverein des
Krankenhauses einen Sponsor in der Volksbank Halle. Vorstand Harald Herkströter ist nach wie vor begeistert von der Investition: „Wir legen das Geld für einen sicheren Schlaf unserer Kinder an.“

Zunächst reichten 400 Schlafsäcke für ein Jahr. Inzwischen ist der Zahl der Geburten
auf 450 gestiegen, unter anderem deswegen, weil das Krankenhaus in Dissen geschlossen wurde. Herkströter: „Der Einzugsbereich deckt sich genau mit unserem Geschäftsgebiet.“
Über 3300 Schlafsäcke sind in den vergangenen Jahren an das Haller Klinikum geliefert und bezahlt worden. Das hat sich die Volksbank Halle knapp 70 000 Euro kosten lassen. Das Geld kommt aus dem Sozialfonds der Genossenschaftsbanken, in die die Überschüsse des Gewinnsparens gespeist werden.

Für Vorstand Harald Herkströter ist es wichtig, einen Beitrag zu leisten, damit das Krankenhaus am Ort erhalten bleibt: „Das hat schon für unsere Gegend eine große
Bedeutung“, stellte er fest und würdigte das Engagement des Fördervereins, der durch seine
Arbeit dafür sorge, dass der Aufenthalt im Klinikum ein wenig angenehmer werde. Die
junge Mutter Bianca Schwentker aus Werther freute sich darüber, dass sie für ihre Tochter Lana einen Schlafsack im neuen Design entgegennehmen konnte.

Foto: Haller Kreisblatt/Herbert Gontek

Unser Sportpartner BV Werther erfolgreich beim Hallen-Masters

Partner des Haller Sportabzeichens

Seit vielen Jahren unterstützt die Volksbank Halle den hiesigen Stadtsportverband bei Organisation und Abnahme des Sportabzeichens. Dieses erlebte im vergangenen Jahr in der Lindenstadt einen wahren Boom. Die Zahl der der erfolgreich abgelegten Prüfungen lag bei stolzen 626 - das sind 230 Abzeichen mehr, als in 2013.

Lob für dieses Engagement der Sportler gab es von Reinhard Große-Wächter, Vorsitzender des Haller Stadtsportverbandes, und dem stellvertretenden Bürgermeister Dieter Baars, die bei der feierlichen Übergabe der Sportabzeichen in der Masch-Mensa die Laudatio hielten. Anschließend überreichte Ingrid Tesche, Obfrau des Haller Stadtsportverbandes, die Abzeichen und Urkunden an die erfolgreichen Athleten. Tesche: „Im Hinblick auf die Schulen ist es erfreulich, dass das Kreisgymnasium nach einer zehnjährigen Abstinenz erstmals wieder teilgenommen hat und mit 129 Sportabzeichen den ersten Rang belegte.“Auf den weiteren Plätzen folgen die Lindenschule (127 Abzeichen), die Grundschule Gartnisch (109 Abzeichen) sowie die Realschule (86 Abzeichen). Erfolgreichster Sportverein war der SC Halle mit 79 Abzeichen. Beim SV Halle legten 44 Personen das Sportabzeichen ab, während es beim TV Künsebeck 25 waren und bei der TG Hörste drei.

Übrigens: Auf dem Sportplatz des Schulzentrums Masch beginnen am Montag, 4. Mai, ab 18 Uhr die Abnahmen für das Sportabzeichen 2015, die bis Ende Oktober stattfinden. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite des Stadtsportverbandes Halle.

Premium-Partner im Bundesliga-Handball

Seit vielen Jahren unterstützt die Volksbank Halle als Premium-Partner die Handballerinnen der HSG Union´92 Halle. Das Team hat sich in der 3. Bundesliga etabliert und spielt dort mit vielen Eigengewächsen eine gute Rolle. Zu den Heimspielen in der Sporthalle Masch kommen regelmäßig rund 200 Fans, die ihr Team leidenschaftlich unterstützen. So wie wir. (Foto: Christian Helmig/Haller Kreisblatt)

Herbstfest der FEB-Familienpaten führt ins Bauernhausmuseum

Volksbank fördert tolles Projekt der Familien- und Erziehungsberatungsstelle der Diakonie

Die Familienpaten der Familien- und Erziehungsberatungsstelle der Diakonie im Kirchenkreis Halle e.V. trafen sich im Bauernhausmuseum zum diesjährigen Herbstfest. Projektleiterin Anke Lüke (2.v.l.) und Jessica Trylus von der FEB (4.v.l.) bedankten sich bei der Volksbank Halle/Westf. für die Unterstützung des Projektes.

Halle, 11. November 2014. Das traditionelle Herbstfest des Projektes „Familienpaten – Patenfamilien“ der Familien- und Erziehungsberatungsstelle der Diakonie im Kirchenkreis Halle e.V. (FEB) wurde in diesem Jahr im Bielefelder Bauernhausmuseum gefeiert. Rund 30 Paten und Familien kamen zusammen, um gemeinsam Spaß zu haben und sich auszutauschen.

Das FEB-Projekt „Familienpaten – Patenfamilien“ existiert schon seit fast 12 Jahren und wird von Anke Lüke geleitet. Ziel ist es, Alleinerziehenden und Familien mit kleinen Kindern  durch den Einsatz von ehrenamtlichen Familienpaten ein niedrigschwelliges Angebot an Hilfestellungen zu geben. Die Paten stimmen dabei mit den Familien ab, welche Art von Unterstützung gebraucht wird und bieten bedarfsgerechte Hilfen an. Diese reichen von  Kinderbetreuung in Betreuungslücken, über die Begleitung bei Ämtergängen,  Hausaufgabenhilfe, bis hin zu Freizeitgestaltung und den Austausch in Erziehungsfragen reichen.

Derzeit besuchen neun Familienpaten (einige davon arbeiten gemeinsam) sechs Patenfamilien mit insgesamt 15 Kindern. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter werden durch Anke Lüke und ihre ehrenamtliche Unterstützung Bernhild Ruschhaupt begleitet. In regelmäßigen Patentreffen werden Erfahrungen ausgetauscht oder Fortbildungen zu unterschiedlichsten Themen wie Ernährung von Kleinkindern oder Erste-Hilfe am Kind angeboten.

In jedem Jahr findet ein gemeinsames Fest zusammen mit den Familienpaten und den Patenfamilien statt, bei dem gemeinsame Aktivitäten groß geschrieben werden – so wie in diesem Jahr der Besuch im Bauernhausmuseum Bielefeld. „Ein toller Tag für alle“, sagt Anke Lüke, deren besonderer Dank der Volksbank Halle gilt, die das Projekt seit Jahren unterstützt.

Trainingsshirts für die Minikicker des BV Werther

Martin Krämer (hinten links) überreichte die Trainingsshirts an Trainer Morten Stiller und die Kicker des BV Werther.

Halle, 25. Oktober 2014. Bestens gekleidet gehen seit dieser Saison die Minikicker des BV Werther in jedes Spiel und Training. Martin Krämer von der Volksbank Werther (oben, links) überreichte dem Team von Trainer Morten Stiller die neuen Trainingsshirts und wünschte allen Beteiligten eine erfolgreiche Saison mit vielen Toren und tollem Teamgeist.

Hauptsponsor der Stadtmeisterschaften "Halle bewegt sich"

Halle, 15. Oktober 2104. Seit vielen Jahren unterstützt die Volksbank Halle/Westf. eG die Haller Stadtmeisterschaften "Halle bewegt sich". Als Förderer des Sports in unserem Geschäftsgebiet freuen wir uns, wenn einmal im Jahr Hunderte Sportler im Gerry Weber Sportpark, im Lindenbad und auf den Laufstrecken rund um den Storck-Parkplatz die besten Sportler unserer Stadt ermiteln.

150 Päckchen für Valmiera

Halle, 25. Oktober 2014. Jedes Jahr im Herbst sammeln wir in unseren Filialen Weihnachtspäckchen für die lettische Stadt Valmiera. Die Aktion findet in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Halle (Westf.) und dem Kreis Gütersloh statt.