Das ist neu

Übersicht aller Änderungen durch unsere Systemumstellung am 15. April 2019

Unsere Systemumstellung ist erfolgreich abgeschlossen! Ab sofort können Sie Ihre Bankgeschäfte noch komfortabler abwickeln.

Kontoauszüge im neuen Format

Wenn Sie Ihre Kontoauszüge regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4. Ihre Kontoauszüge können Sie in jedem herkömmlichen Ordner abheften.

Bekommen Sie Ihre Kontoauszüge bisher über den Postkorb im Online-Banking eingestellt, so erhalten Sie diese nach der technischen Umstellung wie gewohnt über diesen Weg.

Änderung Online-Banking/Online-Brokerage nach technischer Umstellung

Wir haben viele hilfreiche Funktionen eingerichtet, die Ihnen die Nutzung erleichtern. Das neue Online-Banking Ihrer Volksbank Halle/Westf. eG ist jetzt noch übersichtlicher. Nachfolgend die Neuerungen auf einen Blick:

  • neue URL und Auswahlmöglichkeit zum Login,
  • Änderung bei PIN/TAN,
  • Änderungen bei Postkorb und elektronischem Kontoauszug,
  • neuer Prozess beim Service "Prepaid Handy aufladen",
  • neuer SMS-Infodienst.

Neue URL und Auswahlmöglichkeit zum Login

Bitte beachten Sie, dass sich die URL für Online-Banking/Online-Brokerage geändert hat. Passen Sie Lesezeichen in Ihrem Browser entsprechend an. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, das Online-Banking/Online-Brokerage über unseren Internetauftritt aufzurufen. Bitte beachten Sie zudem, dass unterschiedliche Logins zum Online-Banking für Privat- und Firmenkunden zur Verfügung stehen. Für den Login zum Online-Banking nutzen Sie bitte weiterhin Ihre bisherigen Zugangsdaten, das heißt Ihren Benutzernamen oder Alias und Ihre PIN. Gegebenenfalls kann es aus technischen Gründen vorkommen, dass Sie systemseitig einen neuen Alias vergeben müssen. Melden Sie sich in diesem Fall bitte mit Ihrer VR-Kennung an und vergeben Sie einen neuen Alias unter "Service > Alias > Ändern".

Änderung bei PIN/TAN

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der dann gültigen PIN) können Sie die Eingabe mit einer gültigen TAN bestätigen. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt. Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung möglich. Bitte wenden Sie sich dann an Ihre Volksbank Halle/Westf. eG. Im Online-Banking finden Sie dazu unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung" den TAN-Service "Synchronisieren". Sollten Sie sich bei Nutzung der mobileTAN dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. In der TAN-Verwaltung können Sie damit das mobileTAN-Verfahren erneut freischalten.

Änderungen bei Postkorb und elektronischem Kontoauszug

Aus Ihrem Postkorb ist jetz das Postfach geworden. Alle bisher nicht gelöschten Nachrichten finden Sie dort wieder. Wir empfehlen Ihnen, die Nachrichten aus Ihrem Postfach regelmäßig auf Ihrem Computer zu speichern, da diese im Postfach nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden.

Neuer Prozess beim Aufladen Ihres Prepaid-Handys

Bisherige Daueraufträge zum Aufladen des Guthabens Ihres Prepaid-Handys werden nach der technischen Umstellung nicht weiter ausgeführt. Zukünftig können Sie das Guthaben Ihres Prepaid-Handys wie gewohnt entweder im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen" oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard (Debitkarte) aufladen.

Neuer Service für Benachrichtigungen

Bitte beachten Sie, dass der bisherige SMS-Infodienst nach unserer technischen Umstellung nicht mehr zur Verfügung steht. Sie können sich mit dem neuen Service für Benachrichtigungen aus dem Online-Banking jedoch wie gewohnt automatisch per SMS über Kontostand, Umsätze und Nachrichten im Postfach informieren lassen. Alternativ können Sie sich über Nachrichten im Postfach per E-Mail informieren lassen. Den Service für Benachrichtigungen können Sie im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen" wieder neu einrichten.

Neue VR-BankingApp löst Apps Online-Filiale und Online-Filiale+ ab

Die bisherigen Banking-Apps Online-Filiale und auch Online-Filiale+ können nach unserer technischen Umstellung nicht mehr genutzt werden. Bitte nutzen Sie die aktuelle Version der VR-BankingApp.

Aus VR-SecureSign wird VR-SecureGo

Falls Sie das TAN-Verfahren „VR-SecureSIGN“ nutzen, so müssen Sie sich ab dem 15.04.2019 die TAN-App „VR-SecureGo“ über Ihren jeweiligen Store installieren und einrichten.

Eine ausführliche Anleitung zur Umstellung von „VR-SecureSIGN“ auf „VR-SecureGo“ finden Sie in der Anleitung "Umstellung VR-SecureSign auf VR-SecureGo".

Zuletzt aktualisiert am 30. Januar 2019.

Fragen und Antworten zu den Änderungen nach der Umstellung

Was ist neu? Was ist anders?

Welche Sicherheitshinweise muss ich beachten?

Unsere Mitarbeiter werden Sie NICHT telefonisch, per E-Mail oder SMS dazu auffordern, auf Ihrem PC oder Ihrem Smartphone irgendwelche Sicherheitsupdates durchzuführen, Ihre Zugangsdaten preiszugeben oder per E-Mail versendete Links anzuklicken. Falls Sie unsicher sind oder Fragen zur Sicherheit Ihres Online-Bankings haben, steht Ihnen Ihr Berater unter der bekannten Rufnummer gern zur Verfügung.

Warum sind die Banking-Apps "Online-Filiale" und "Online-Filiale+" nicht mehr nutzbar?

Die Banking-Apps "Online-Filiale" und "Online-Filiale+" sind veraltet und nicht mehr genutzt werden. Bitte wechseln Sie zur VR-BankingApp.

Mein Online-Banking funktioniert nicht.

Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie ab dem 15.4. das Online-Banking über unsere Internetseite öffnen. Da sich der Link zum Online-Banking ändert, funktionieren gespeicherte Lesezeichen ab diesem Tag nicht mehr. Wir empfehlen Ihnen aus Sicherheitsgründen das Online-Banking grundsätzlich über unsere Homepage aufzurufen.

Ich werde aufgefordert mir einen neuen Alias zu vergeben, ist das richtig so?

Ja, das ist richtig. Vereinzelt kann es vorkommen, dass Sie sich einen neuen Alias vergeben müssen. Richten Sie einen neuen Alias unter „Service“ - „Alias“ - „Ändern“ ein.

Mein Online-Banking Zugang sieht anders aus. Ist das richtig oder muss ich Angst vor Betrug haben?

Durch das neue System hat sich auch die Optik im Online-Banking leicht verändert. Außerdem heißt die VR-Kennung nun VR-NetKey.

Zwei Login Felder - Welches soll ich benutzen?

Für Privat- und Firmenkunden erfolgt die Anmeldung in das Online-Banking über "Login Konto/Depot". Der Login "Business-Edition" steht Firmenkunden und Vereinen zur Verfügung, die zusätzliche Funktionen wie den Einzug von SEPA-Lastschriften oder den Upload von SEPA-Dateien nutzen. Hierfür ist eine gesonderte Freischaltung durch Ihren Berater notwendig.

Ich habe mein Online-Banking gesperrt.

Nach drei Fehlversuchen haben Sie die Möglichkeit, durch Eingabe der richtigen PIN und Eingabe einer gültigen TAN das Online-Banking selbst zu entsperren. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch per Post eine neue Start-PIN automatisch zugesandt.

Ich nutze meinen Smart TAN-Leser manuell im Online-Banking, das funktioniert jetzt nicht mehr.

Bei der manuellen TAN-Erstellung mit Ihrem Sm@rt-TAN-Leser ändern sich die einzugebenden Werte. Sie haben bei der Empfänger-IBAN bislang die Ziffern in Ihren TAN-Leser eingegeben, die Ihnen am Bildschirm angezeigt wurden. Zukünftig müssen Sie die mit „x“ markierten Stellen der Empfänger-IBAN eingeben. Bei den anderen TAN-Verfahren, z. B. mobileTAN, gibt es keine Änderungen.

Beispiel für die TAN-Eingabe durch manuelle Erstellung:

  1. Stecken Sie Ihre Chipkarte in den TAN-Generator. Je nach Gerät drücken Sie entweder die „TAN-Taste“ oder drücken„Menü“ und wählen den Menüpunkt „1 – TAN manuell“.
  2. Geben Sie den Start-Code (209xxxxx) ein und drücken Sie „OK“.
  3. Prüfen Sie die Anzeige auf dem Leserdisplay und drücken Sie „OK“.
  4. Geben Sie die mit „x“ markierten Stellen der Empfänger-IBAN  DExx123456789012xxxx ein und drücken Sie „OK“.
  5. Geben Sie den Betrag ein und drücken Sie „OK“.
  6. Geben Sie die TAN im Banking ein und klicken Sie auf „Ausführen“.
Meine TAN-App VR-SecureSign funktioniert nicht mehr.

Bitte nutzen Sie ab dem 15.4.2019 die TAN-App VR-SecureGo. Folgen Sie hierfür den Anweisungen im Online-Banking oder nutzen unsere Anleitung.

Ich finde das Feld „Umbuchungen“ nicht.

Umbuchungen können über das Feld "SEPA Überweisung" und den Button  "Umbuchungskonto" durchgeführt werden.

Meine Überweisungen im Zahlungsverkehrsprogramm wurden nicht ausgeführt.

Ab dem 12.4.2019 verändert sich unsere Buchungssystematik. Je nach Auftragsart (z.B. Sammelüberweisung) kann sich die Ausführung Ihres Auftrages um bis zu 30 Minuten verzögern. In diesen Fällen bekommen Sie aber nach der Freigabe Ihres Auftrages den Bestätigungshinweis, dass der Auftrag von uns entgegengenommen wurde.

Um eine doppelte Verarbeitung Ihrer Aufträge zu vermeiden, bitten wir Sie, von einer erneuten Übermittlung von Dateien mit Bestätigungshinweis abzusehen.

Wie entsperre ich mein Online-Banking?

PIN

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Neu ist jedoch, dass Sie nach drei Fehlversuchen nun die Möglichkeit haben, innerhalb der nächsten fünf Versuche durch Eingabe der richtigen PIN und Eingabe einer gültigen TAN das Online-Banking selbst zu entsperren. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.

Sm@rt-TAN

Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung im Online-Banking möglich: Sie finden dazu unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung" den TAN-Service "Synchronisieren". Andernfalls wenden Sie sich an unsere Geschäftsstellen oder unser KundenServiceCenter.

MobileTAN

Sollten Sie sich bei Nutzung der mobileTAN dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. In der TAN-Verwaltung im Online-Banking unter "Banking > Service" können Sie mit dem Freischaltcode das mobileTAN-Verfahren erneut freischalten.

Was ändert sich beim elektronischen Postkorb?

Der Postkorb heißt nun Postfach: Alle nicht gelöschten Nachrichten und Kontoauszüge finden Sie dort wieder. Wir senden Ihnen automatisch alle Ihre Dokumente (Kontoauszüge, Mitteilungen, Wertpapierabrechnungen, Steuerbescheinigungen usw.) in Ihr Postfach. Dort bleiben diese 10 Jahre im PDF-Format gespeichert. Die Funktion "Neuen Kontoauszug erstellen" wird nicht mehr angeboten. Sollte Ihnen die monatliche Erstellung Ihrer Kontoauszüge nicht ausreichen, können Sie gerne einen anderen Erstellungsrhythmus wählen. Nehmen Sie dazu Kontakt mit Ihrem Kundenberater auf.

Wie schalte ich in der VR-BankingApp die Funktion "Kwitt" wieder frei?

Sie müssen die Funktion "Kwitt" einmalig wieder freischalten. Durch Auswahl des Menüpunkts "Kwitt" in der VR-BankingApp und Eingabe einer TAN steht die Funktion wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Wie aktiviere ich in der VR-BankingApp die Push-Funktion beim Einsatz der Kreditkarte?

Haben Sie die Push-Funktion für Kreditkartentransaktionen genutzt, müssen Sie diese Funktion unter "Benachrichtigungen" in Ihrer VR-BankingApp erneut aktivieren.

Kann ich das mobileTAN-Verfahren weiterhin für ausländische Handynummern nutzen?

Nein, nach der technischen Umstellung können wir das mobileTAN-Verfahren leider nicht mehr für ausländische Handynummern anbieten. Als Alternative steht Ihnen die TAN-APP VR-SecureGo zur Verfügung. Mit der App empfangen Sie Ihre Transaktionsnummer weiterhin sicher, schnell und bequem auf Ihrem Smartphone.

Kann ich das Verfahren Sm@rtTAN optic unterhalb der Leserversion 1.4 nutzen?

Nein, dieses Verfahren kann nicht mehr genutzt werden. Sie benötigen einen aktuellen Sm@rtTAN-Leser (Version 1.4).

Verändern sich meine Kontoauszüge?

Wenn Sie Ihre Kontoauszüge bereits regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4. Ihre Kontoauszüge können Sie in jedem herkömmlichen Ordner abheften. Bekommen Sie Ihre Kontoauszüge bisher über den Postkorb im Online-Banking eingestellt, erhalten Sie Ihre Kontoauszüge wie gewohnt über diesen Weg.

Gibt es Änderungen beim Kontoauszugdruck?

Wenn mehr als 10 Blätter gedruckt werden müssen, erfolgt ein Hinweis, dass weitere Auszugsblätter vorliegen. Damit der Druck der weiteren Blätter fortgesetzt wird, müssen Sie die Karte noch einmal in den Kontoauszugdrucker stecken.